Werbung reseau Madrid
19. April 2019
Ihre Zeitung Aktuelles aus Spanien Wissenswertes
  Günther Wallraff: Manuskript gestohlen
 
 
 
 

Auf der Terrase der Bar des Parkhotels Barcelona arbeitete Wallraf um 3 Uhr nachmittags gerade mit seinem Übersetzer, als in einem Moment der Unaufmerksamkeit seine Tasche gestohlen wurde. Als beide in die Arbeit vertieft waren, stolperten mehrere Personen ungeschickt über ihren Tisch und die Stühle, dabei erzeugten sie einen Augenblick der Ablenkung. Als Wallraff merkte, dass die vermeindlich ungeschickten Stolperer seine Tasche gestohlen hatten, war es auch schon zu spät. Neben anderen wichtigen Unterlagen, beklagte der Journalist vor allem den Verlust seiner Manuskripte für sein neues Buch. Kleinkriminalität ist in Barcelona ja nichts neues, die katalanische Metropole gilt auch als Hauptstadt der Taschendiebe. Erst kürzlich wurde eine Bande erstmals zu Gefängnisstrafen verurteilt, nachdem diese insgesamt über 240 mal erwischt worden war.

Diebstahl unvorbereitet
Günther Wallraff war schon in den brasilianischen Favelas und anderen Elendsvierteln der Welt unterwegs. Hat sich als Bildzeitungsreporter getarnt und verbüßte während der griechichschen Militärdiktatur bis 1975 als politischer Häftling im Gefängnis Korydallos eine Haftstrafe. Trotz seiner mannigfaltigen Erfahrungen war er auf den Diebstahl in Barcelona aber diesmal unvorbereitet. Berühmt geworden ist er in seiner Rolle als türkischer Gastarbeiter Ali Levent Sinirlioglu. 1983 arbeitete er unter schlechtesten Bedingungen für zwei Jahre in verschiedenen bekannten Unternehmen in Deutschland und veröffentlichte seine Berichte dann später in seinem Buch ganz unten - 1986 folgte zu dem Buch noch ein Dokumentarfilm.

Barcelona ist die Hauptstadt der Taschendiebe. Folge der hohen Armut, denn über eine halbe Millionen Menschen leben dort unter der Armutsgrenze und können sich nur mit kleineren überfällen über Wasser halten - nun traf ein solcher Diebstahl auch Günther Wallraff: leider genau den, der seit Jahrzehnten gegen die Armut auf der Welt kämpft.


> Nachricht senden

Nachricht senden

Antwort auf:


Vorgeschaltete Moderation

Dieses Forum ist moderiert. Ihr Beitrag erscheint erst nach Freischaltung durch einen Administrator der Website.

Eine Nachricht, ein Kommentar?
  • (Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.)

Wer sind Sie? (optional)


Impressum
Redakteur werden
Editorial
Kommentare
Fotos
Trompetenspieler im Parque del Retiro Ein Akkordeonspieler auf dem Plaza Oriente
Eine junge Frau spielt zu einem Jungen in der Calle Maestro Victoria Violinenspielerinnen im Parque del Retiro
Videos
Die Straßen von Madrid
Tarife Werbung
Werbung




Startseite | Kleinanzeigen | Kontakt | Teilnahme an der Zeitung | Werbung

Copyright 2007-2019 MadriderZeitung.