Werbung reseau Madrid
19. August 2018
Ihre Zeitung Aktuelles aus Spanien Wissenswertes
  Spanien im 20. Jahrhundert
 
 
 
 

Spanisch-Amerikanischer Krieg
Wichtiger Wendepunkt für die spanische Geschichte war bereits 2 Jahre vor Beginn des 20. Jahrhunderts. 1898 verlor Spanien den Spanisch-Amerikanischen Krieg und musste daraufhin seine letzten Kolonien abtreten. Mehr auf Wikipedia. Spaniens Bevölkerung verlor daraufhin immer mehr das Vertrauen in die Monarchie und in der Folge verschärften sich soziale Konflikte. Spanien verstärkte daraufhin seine kolonialen Ansprüche in Marokko und besetzte 1909 mit Frankreich zusammen Nordmarokko.

Militärdiktatur
Im ersten Weltkrieg blieb Spanien neutral und konnte durch Rohstofflieferungen die Wirtschaft etwas in Schwung bringen, wovon die Bevölkerung aber nicht profitieren konnte. Ab 1921 wurde die Lage in Marokko immer brisanter und Spanien verlor fast alle besetzten Gebiete wieder an marokkanische Rebellen. Die innenpolitischen Spannungen wuchsen weiter und mit Absprache des Königs wurde der General Miguel Primo de Rivera als Staatschef eingesetzt, um die Krise zu beenden. 1930 musste er sich dem innenpolitischen Druck beugen und freie Wahlen abhalten.

Zweite spanische Republik
1931 wurde die spanische Republik ausgerufen, das Frauenwahlrecht eingeführt und allgemeine demokratische Rechte umgesetzt. Verschiedene politische Gruppierungen kämpften mit allen Mitteln um die politische Macht. Fast täglich gab es Straßenkämpfe, Streiks und Demonstrationen. 1936 setzte sich dann ein breites Linksbündnis aus Sozialisten und libertären Anarchisten knapp gegen ein Rechtsbündnis durch. (Mehr auf Wikipedia)

Bürgerkrieg
General Franco startete eine militärische Offensive gegen die Republik und begann so den spanischen Bürgerkrieg 1936-39. Während des Bürgerkrieges festigte sich im Norden des Landes eine anarchosyndikalistische Verwaltung, eine der wenigen umgesetzten anarchistischen Ideen in Europa (Wikipedia). Als Franco vorrückte, wurde die Bevölkerung bewaffnet. Die militärisch besser geschulten Putchisten entschieden den Krieg gegen die Demokratie am Ende aber doch für sich, nicht ohne eine breite Unterstützung durch Hitler und Mussolini. (Mehr bei Wikipedia)

Franquismus
Von 1939 bis 1975 herrschte der Diktator Franco. Er baute ein repressives und auf ihn ausgerichtetes Staatssystem auf. Er konnte die katholische Kirche und das Militär für sich gewinnen. Spanien stand während des zweiten Weltkrieges auf Seiten des faschistischen Deutschlands und Italiens, aber nur mit vergleichsweise geringer militärischer Beteilligung. 1955 schlug Spanien langsam einen milderen Ton an und wurde in die UNO aufgenommen. In den sechziger und siebziger Jahren formierte sich dann der Widerstand gegen Franco, der aber brutal niedergeschlagen wurde. Franco herrschte weiter bis zu seinem Tod 1975 (Mehr auf Wikipedia)

Transition in Spanien
Der spanische König Juan Carlos I. bereitete nach Francos Tod schnell den Übergang in demokratische Strukturen vor. Trotz einiger Gegenwehr und einem Putchversuch 1981 wurde 1982 die sozialdemokratische PSOE Wahlkampfsieger und beendete das Franco-Regime endgültig. (Mehr bei Wikipedia)

Spanien bis zum Jahr 2000
Bis zum Jahr 2000 fanden in Spanien weitere demokratische Reformen statt. 1982 trat das Land dann der Nato bei und 1986 der Europäischen Gemeindschaft (heute EU).


> Nachricht senden

Nachricht senden

Antwort auf:

  • Spanien im 20. Jahrhundert

    7. Juli 2010, von Jonas W.

    Am 5. November 1933 dürfen Frauen zum ersten Mal in Spanien wählen. Nur eines von vielen Ereignissen im 20. Jhr. in Spanien.


Vorgeschaltete Moderation

Dieses Forum ist moderiert. Ihr Beitrag erscheint erst nach Freischaltung durch einen Administrator der Website.

Eine Nachricht, ein Kommentar?
  • (Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.)

Wer sind Sie? (optional)


Impressum
Redakteur werden
Editorial
Kommentare
Fotos
1. Mai 2010 in Madrid 1. Mai 2010 in Madrid
1. Mai 2010 in Madrid 1. Mai 2010 in Madrid
Videos
Die Straßen von Madrid
Tarife Werbung
Werbung




Startseite | Kleinanzeigen | Kontakt | Teilnahme an der Zeitung | Werbung

Copyright 2007-2018 MadriderZeitung.