Werbung reseau Madrid
19. April 2019
Ihre Zeitung Aktuelles aus Spanien Wissenswertes
  Das Baby des ersten Opfers der Schweinegrippe stirbt aufgrund eines schweren Behandlungsfehlers
 
 
 
 

Aufgrund eines schwerwiegenden Fehlers bei der Ernährung des Kindes stirbt dieses am Montag, den 13. Juli 2009. Rayan, so der Name des Neugeborenen, kam am 29. Juni per Kaiserschnitt und 2 Monate zu früh zur Welt, da es seiner Mutter immer schlechter ging. Einen Tag später starb sie, die den Ärzten zufolge auch an Astham litt, als erste Person Spaniens an der Schweinegrippe. Rayan selbst hatte sich nicht mit der Schweinegrippe infiziert und laut den behandelnden Ärzten entwickelte er sich gut.

Medizinischer Fehler als Todesursache
Der Grund für seinen plötzlichen Tod war ein Behandlungsfehler einer Krankenschwester, die ihren ersten Arbeitstag in der Intensivstation für Kinder leistete. Obwohl sie unter Aufsicht stand, war diese im Moment des fatalen Irrtums nicht anwesend. Die Krankenschwester spritzte einen Nahrungsmittelzusatz in die Venen anstelle diesen über eine Magensonde zu verabreichen. Der Direktor des Gregorio-Marañón-Spitals, Antonio Barba, bezeichnete den Vorfall als “fürchterlichen Irrtum†für den es “keine Entschuldigung†gäbe. Der Fall wird nun gerichtlich untersucht.

Diskussionen um das erste Opfer der Schweinegrippe in Spanien
Der Tod der 20-jährigen Marrokanerin führte zu heftigen Diskussionen, da die Schweinegruppe erst diagnostiziert wurde, nachdem sie zum vierten Mal das Krankenhaus aufsuchte. Zu diesem Zeitpunkt war sie bereits deutlich geschwächt und hatte schwere Atemprobleme. Die ersten drei Male wurde sie ohne weitere Behandlung wieder nach Hause geschickt. Dass sie auch an Asthma litt, wie die Ärzte behaupten, bestreitet ihre Familie. Im Gegenteil, sie sei äußerst sportbegeistert und eine Athletin gewesen. Die Familie der betroffenen Frau kündigte eine Klage gegen das Spital an.


> Nachricht senden

Nachricht senden

Antwort auf:

  • Das Baby des ersten Opfers der Schweinegrippe stirbt aufgrund eines schweren Behandlungsfehlers

    15. Juli 2009, von Corinna W.
    Die Mutter des Neugeborenen ist das erste Opfer der Schweinegrippe in Spanien. 2 Wochen später stirbt das per Kaiserschnitt zur Welt gebrachte Kind aufgrund eines groben Behandlungsfehlers einer Krankenschwester. Aufgrund eines schwerwiegenden Fehlers bei der Ernährung des Kindes stirbt dieses am Montag, den 13. Juli 2009. Rayan, so der Name des Neugeborenen, kam am 29. Juni per Kaiserschnitt und 2 Monate zu früh zur Welt, da es seiner Mutter immer schlechter ging. Einen Tag später starb (...)

Vorgeschaltete Moderation

Dieses Forum ist moderiert. Ihr Beitrag erscheint erst nach Freischaltung durch einen Administrator der Website.

Eine Nachricht, ein Kommentar?
  • (Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.)

Wer sind Sie? (optional)

El Pais

El Mundo


Impressum
Redakteur werden
Editorial
Kommentare
Fotos
1. Mai 2010 in Madrid 1. Mai 2010 in Madrid
1. Mai 2010 in Madrid 1. Mai 2010 in Madrid
Videos
Die Straßen von Madrid
Tarife Werbung
Werbung




Startseite | Kleinanzeigen | Kontakt | Teilnahme an der Zeitung | Werbung

Copyright 2007-2019 MadriderZeitung.