Werbung reseau Madrid
19. April 2019
Ihre Zeitung Aktuelles aus Spanien Wissenswertes
  Ein kolossialer Irrtum?
 
 
 
 

Seit längerem wurde die Urheberschaft Francisco Goyas (* 1746, † 1828) an dem Werk "Der Koloss", welches bis gestern, den 26. Januar 2009, im Museo del Prado in Madrid hing, angezweifelt. Experten des Museums sind nun in einem kürzlich veröffentlichtem Gutachten zu dem Schluss gekommen, dass das Gemälde nicht von dem großen spanischen Maler stammt. Es gäbe gravierende Unterschiede zwischen dem Bild und den übrigen Werken von Goya. Stattdessen wird vermutet, dass sein damaliger Schüler Asencio Juliá der Erschaffer sei.

Das Werk passt nicht zu Goyas Stil

In dem Gemälde sollen einige gravierende Unterschiede bezüglich der Maltechnik, der Farbtöne und des Lichtes entdeckt worden sein. Auch wären die perspektivischen Fehler, die dem Maler unterlaufen sind, nicht mit der perfektionistischen Art Goyas vereinbar.

Auf dem Bild ist ein Riese dargestellt, der sich hinter einer Berglandschaft erhebt und in seiner Gestalt den Schrecken und die Angst des Krieges verkörpern soll.

Der Schüler soll der eigentliche Künstler sein

Anlass für die Vermutung, dass es der Goya-Schüler Asensio Juliá ist, der dieses Bild gemalt habe, gaben die Kürzel, die Experten als "AJ" deuteten und welche in einer Ecke des Gemäldes entdeckt wurden. Der Schüler stand dem Künstler sehr nahe, jedoch ist nichts genaueres über ihn bekannt.

"El Coloso" aus Austellungsliste gestrichen

Am kommenden Dienstag, den 3. Februar 2009, wird im Prado-Museum in Madrid eine Austellung zum Thema "Krieg" mit Werken von Goya eröffnet. Das Museum gab jetzt bekannt, dass das umstrittene Gemälde nicht mit ausgestellt werde.

"El Coloso" galt bisher als eines der meist bewunderten Kunstwerke des spanischen Malers. Auch in der Fachliteratur bezog man sich überaus häufig auf dieses Bild, wenn von Goya die Rede war.


> Nachricht senden

Nachricht senden

Antwort auf:


Vorgeschaltete Moderation

Dieses Forum ist moderiert. Ihr Beitrag erscheint erst nach Freischaltung durch einen Administrator der Website.

Eine Nachricht, ein Kommentar?
  • (Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.)

Wer sind Sie? (optional)

(Quellen: El Mundo

El País)


Impressum
Redakteur werden
Editorial
Kommentare
Fotos
1. Mai 2010 in Madrid 1. Mai 2010 in Madrid
1. Mai 2010 in Madrid 1. Mai 2010 in Madrid
Videos
Die Straßen von Madrid
Tarife Werbung
Werbung




Startseite | Kleinanzeigen | Kontakt | Teilnahme an der Zeitung | Werbung

Copyright 2007-2019 MadriderZeitung.