Werbung Madrid
18. August 2017
Ihre Zeitung Aktuelles aus Spanien Wissenswertes
  Spanierin besteigt als zweite Frau alle Achttausender
 
 
 
Jekatherina A.
Kulturwissenschaftlerin aus Berlin. Und bevor es mit dem Master weitergeht, gönne ich mir nochmal einen kurzen Praktikumsaufenthalt in der Stadt (...)


Die 36-jährige Edurne Pasaban aus dem Baskenland erreichte mit ihrem Team am 16.05.2010 den Gipfel des Shisha Pangma (8.027 m) in Nepal. Sie ist somit die zweite Frau nach der Koreaniern Oh Eun-Sun, die 14 Berge mit über 8.000 Metern Höhe bestiegen hat.

(flickr.com/photos/mountainspirit/181706752/) -

Der Shisha Pangma im Himalaya

Edurne gerührt und dankbar
Der Koordinator der Expedition "Al filo de lo imposible" (an der Grenze des Unmöglichen), David Pérez, überbrachte vom Basislager aus die ersten Worte der sehr bewegten Bergsteigerin: "Danke an meine Familie, Freunde und Kollegen. Ich danke euch von ganzem Herzen, ich liebe euch sehr."

Nach sieben Stunden erreichte das Team den Gipfel
Edurne Pasaban wurde begleitet von den Bergsteigern Asier Izagirre, Alex Chicón und Nacho Orviz, sowie vier Sherpas (Himalaya-Volk). Nachdem sie den Gipfel erreichten und das Ereignis etwas gefeiert haben, begannen sie auch sofort mit dem Abstieg. Die Wetterrbedingungen zuvor waren durch den kalten und starken Wind etwas besorgniserregend. So kamen nachts ein paar spanische Alpinisten, die unter der Kälte litten, in das Lager von Edurne Pasaban und wurden in den Zelten versorgt. Dies verzögerte etwas den Start der letzten Gipfelbesteigung, die insgesamt 7 Stunden dauerte.

Koreanerin war schneller
Edurne Pasaban Lizarribar (geboren in Tolosa, Guipúzcoa, am 01.08.1973) verwandelte sich über Nacht zu einer der ersten Frauen, die die 14 höchsten Gipfel der Welt bestieg. Nur die Koreanerin Oh Eun-Sun, mit der sie im Wettbewerb stand, war schneller: wenige Wochen zuvor erreichte sie am 27.04.2010 den Annapurna. Dies mindert jedoch nicht die Freude und die Bedeutung der erbrachten Leistung. Abgesehen davon, dass Edurne eine der besten Alpinistinnen der Welt ist, machte sie ihren Abschluss in Maschinenbau in der Universidad del País Vasco (Baskenland), sowie einen MBA (Master of Business Administration) an der angesehenen Wirtschaftshochschule ESADE (Barcelona).

El País: http://www.elpais.com/articulo/deportes/Edurne/Pasaban/corona/och omil/elpepudep/20100517elpepudep_7/Tes
Jekatherina A.
Kommentar hinzufügen
Kommentar hinzufügen
In der gleichen Rubrik
Spanierin besteigt als zweite Frau alle Achttausender (18.05.2010)
Barça gewinnt die spanische Meisterschaft (17.05.2010)
Los Rojiblancos gewinnen die Europa League (13.05.2010)
’Ley Beckham’ steht vor Abschaffung (5.11.2009)
Basketball: Spanien erstmals Europameister (22.09.2009)
[Sport]
Neueste Artikel
"Lebendiger Treffpunkt im Zentrum Madrids" (21.12.2010)
Wenn spanische Funken sprühen...! (21.12.2010)
La Oreja de van Gogh (21.12.2010)
Héroes del Silencio (1984 – 1996) (14.10.2010)
Der Ball ist rund und ein Spiel dauert 80 bis 100 Minuten - Basketball in Spanien (27.09.2010)
[Startseite]
Sección en español
[Sección en español]

Impressum
Redakteur werden
Editorial
Kommentare
Fotos
Bitte einsteigen Über den Manzanares...
Blick auf den Parque de Atracciones Ankunft in der Casa de Campo
Videos
Die Straßen von Madrid
Tarife Werbung
Werbung




Startseite | Kleinanzeigen | Kontakt | Teilnahme an der Zeitung | Werbung

Copyright 2007-2017 MadriderZeitung.