Werbung Madrid
12. Dezember 2017
Ihre Zeitung Aktuelles aus Spanien Wissenswertes
  Spanische Billigflieger Vueling und Clickair fusionieren
 
 
 
Corinna W.
Studium der Politikwissenschaft und Philosophie abgeschlossen. Glücklich in Madrid gelandet.


Die spanischen Billigflieger Clickair und Vueling schließen sich nach dreimonatigen Verhandlungen zu einer neuen Fluggesellschaft zusammen. Hauptaktionär ist Iberia.

(www.flickr.com - jmiguel.rodriguez) -

Die Zusammenlegung von Clickair und Vueling wurde von den entsprechenden Verwaltungsräten abgesegnet, wie die spanische Börsenaufsicht am 6. Juli 2009 mitteilte. Damit wird das neue Unternehmen zur drittgrößten Fluggesellschaft Spaniens und zum viertgrößten Billigfluganbieter Europas. Die veranwortlichen Firmenleiter gehen von 11 Millionen Passagieren jährlich aus.

Die Fluggesellschaft wird den Namen Vueling weiterführen und ihren Sitz in Barcelona beibehalten. Insgesamt werden 35 Airbusse auf 93 Routen und 45 Flughäfen in Europa und Afrika operieren. Präsident der neuen Vueling bleibt der spanische Ex-Außenminister Josep Piqué, während der frühere Generaldirektor von Clickair, Alex Cruz, den Posten des Generalmanagers übernehmen wird. Hauptaktionär ist Iberia mit einem Aktienanteil von 45%.

Harter Wettbwerb unter Billigfluganbietern
Hintergrund der Fusion sind der harte Wettbewerb im Billigflug-Sektor und finanzielle Probleme der Billigfluggesellschaften. Trotz der Passagierzuwächse 2008 konnte die optimale Auslastung der Maschinen nicht erreicht werden. Die vier Hauptanbieter Ryanair, easyJet, Vueling und Clickair, die insgesamt auf einen Marktanteil von 76% kommen, verbuchten allein letztes Jahr 10 Millionen leere Sitzplätze.

Die Vorsitzenden des neuen Unternehmens zeigen sich optimistisch und rechnen für das Jahr 2010 mit einem Umsatz von 800 Millionen Euro und vermehrten Einnahmen aufgrund der zu erwartetenden “Synergie-Effekte”. 80 ArbeiterInnen werden im Zuge der Umstrukturierung entlassen. Mehr als hundert ArbeiterInnen haben mit Versetzung und weitere Hundert mit frühzeitigem Ruhestand oder Arbeitszeitverkürzung zu rechnen.

El Mundo

Corinna W.
Kommentar hinzufügen
Kommentar hinzufügen
In der gleichen Rubrik
Finanzierungsreform an spanischen Universitäten: Höhere Immatrikulationsgebühren für Reiche (24.07.2010)
Spanien rettet Sparkasse Cajasur (26.05.2010)
Copyright in Spanien - Ein Paradies für Piraterie (13.05.2010)
Marsans darf keine Flugtickets mehr vertreiben (22.04.2010)
Arbeitslosigkeit steigt langsamer (8.04.2010)
[Wirtschaft - Unternehmen]
Neueste Artikel
"Lebendiger Treffpunkt im Zentrum Madrids" (21.12.2010)
Wenn spanische Funken sprühen...! (21.12.2010)
La Oreja de van Gogh (21.12.2010)
Héroes del Silencio (1984 – 1996) (14.10.2010)
Der Ball ist rund und ein Spiel dauert 80 bis 100 Minuten - Basketball in Spanien (27.09.2010)
[Startseite]
Sección en español
[Sección en español]

Impressum
Redakteur werden
Editorial
Kommentare
Fotos
Ermordet im April 1939: Spanische Gründlichkeit:
Interviews Porträts der Opfer
Videos
Die Straßen von Madrid
Tarife Werbung
Werbung




Startseite | Kleinanzeigen | Kontakt | Teilnahme an der Zeitung | Werbung

Copyright 2007-2017 MadriderZeitung.