Werbung Madrid
22. Juli 2017
Ihre Zeitung Aktuelles aus Spanien Wissenswertes
  Franco nicht mehr Ehrenbürgermeister Madrids
 
 
 
Corinna W.
Studium der Politikwissenschaft und Philosophie abgeschlossen. Glücklich in Madrid gelandet.


Nachdem Franco 45 Jahre den Titel des Ehrenbürgermeisters in Madrid inne hatte, wurde ihm selbiger vom Madrider Stadtrat am 29.6. 2009 entzogen.

(www.flickr.com - Ginger Nut Designs) -

Der Arco de la Victoria in Madrid Moncloa ist eines der Monumente, das Franco zum Andenken an den erfolgreichen Militäraufstand und den Sieg seiner Armee im spanischen Bürgerkrieg errichten ließ. Bis heute erinnern zahlreiche Straßen, Plätze und Monumente in verherrlichender Weise an die Diktatur. Die Beseitigung dieser ist immer wieder Anlaß heftiger politischer Diskussionen.

Franco, der vor 34 Jahren verstorben ist, war nach wie vor Ehrenbürgermeister und Ehrenbürger, sowie Innhaber der Ehrenmedaille und der goldenen Medaille der Stadt Madrids. Auch seiner Frau, Carmen Polo, wurde der Titel der Ehrenbürgerin aberkannt.
Der Antrag, der mit den Stimmen der PSOE, der PP und der IU bewilligt wurde, stammte von Milagros Hernandéz, die Abgeordnete der IU, der Vereinigten Linken, ist. Diese begründete ihren Antrag damit, dass "die Ehrentitel, welche Franco inne hat eine Beleidigung für jene Madrilenen darstellen, die mit Würde für ein demokratisches Madrid kämpften und denen bis heue jegliche Form der Anerkennung verwehrt blieb” ( El pais).

Zwei PP-Abgeordnete verlassen bei der Abstimmung den Saal.

Auch die PP stimmte für den Antrag, wenngleich zwei ihrer Abgeordnete bei der Debatte und der darauffolgenden Abstimmung den Saal verließen. Íñigo Henríquez de Luna gab an die Toiletten aufgesucht zu haben. Fernando Martínez Vidal befand die Angelegenheit als uninteressant für die BürgerInnen, die im Moment andere Probleme beschäftigen würden und die ihn nicht gewählt hätten, um über Franco zu debattieren.

Mit der Bewilligung des Antrags wird der 15. Artikel des Gesetzes zur geschichtlichen Erinnerung erfüllt, welcher die öffentliche Verwaltung dazu aufruft, Verherrlichungen des Militäraufstandes, des Bürgerkriegs und der Diktatur zu beseitigen. Nach wie vor existieren allein in Madrid an diversen Straßen und Plätzen mehr als 150 Symbole aus der Franco-Zeit, die nach wie vor auf ihre Tilgung warten.

El pais

Corinna W.
Kommentar hinzufügen
Kommentar hinzufügen
  1 Kommentar / 1 Nachricht.
  Franco nicht mehr Ehrenbürgermeister Madrids
  21. September 2009 10:53, von Johannes R.
  -

Die schleppenden Aufarbeitung der Franco-Zeit ist sicher vor allem für diejenigen schwer zu ertragen, die noch selber unter der Diktatur gelitten haben. Umso wichtiger sind Signale wie die Aberkennung der madrider Ehrenbürgermeisterschaft Francos, insbesondere wenn eine solche Entscheidung auch von der PP mitgetragen wird. An anderer Stelle, z.B. im Bezug auf das "Gesetz über das historische Gedenken" von 2007, warnen die Konservativen schließlich davor, dass zu viel Vergangenheitsaufarbeitung nur "alte Wunden aufreißt und "die Nation spaltet". Vielleicht lernt die Partido Popular ja mit der Zeit, dass Spanien inzwischen gefestigt genug ist, eine offene Auseinandersetzung über seine vor-demokratische Ära zu führen. Auf lange Sicht würde das der Stabilität des Landes nur guttun.

Beantworten
In der gleichen Rubrik
Das Prekariat wandert aus (17.08.2010)
“Die Plazas sind nicht zum Sitzen da” (12.08.2010)
Madrid leidet an Ärzteschwund (21.03.2010)
Fahrräder beliebter - Autoverkehr konstant (15.03.2010)
Madrid in 4 Stunden (4.03.2010)
[Madrid]
Neueste Artikel
"Lebendiger Treffpunkt im Zentrum Madrids" (21.12.2010)
Wenn spanische Funken sprühen...! (21.12.2010)
La Oreja de van Gogh (21.12.2010)
Héroes del Silencio (1984 – 1996) (14.10.2010)
Der Ball ist rund und ein Spiel dauert 80 bis 100 Minuten - Basketball in Spanien (27.09.2010)
[Startseite]
Sección en español
[Sección en español]

Impressum
Redakteur werden
Editorial
Kommentare
Fotos
1. Mai 2010 in Madrid 1. Mai 2010 in Madrid
1. Mai 2010 in Madrid 1. Mai 2010 in Madrid
Videos
Die Straßen von Madrid
Tarife Werbung
Werbung




Startseite | Kleinanzeigen | Kontakt | Teilnahme an der Zeitung | Werbung

Copyright 2007-2017 MadriderZeitung.