Werbung Madrid
28. Juni 2017
Ihre Zeitung Aktuelles aus Spanien Wissenswertes
  Vorsicht Schlangen!
 
 
 
Linda Fischer
Während meines Studiums "Medien und Kommunikation" zog es mich 2007 nach Spanien. Nach dem Bachelor war es dann abermals Zeit meine Koffer zu (...)


Letztens habe ich mich doch tatsächlich selber dabei erwischt, wie ich fast einem inneren Impuls so mir nichts dir nichts nachgegeben und mich einfach in einer wildfremden Menschenmasse eingereiht hätte – ohne zu wissen, worauf die ganzen Leute warten. Scheint ein erstes Symptom zu sein.

(wikipedia/Waugsberg) -

Am besten einen Bogen drum machen in Spanien.

Die Schlange - Ein Tier, welches einem hier in Spanien immer und überall begegnet und vor dem Ausländer sich in Acht nehmen sollten. Man trifft es in Supermärkten, an Bankautomaten, Kinokassen (!), Lotterien, Bushaltestellen und und und... Mittlerweile glaube ich an ein heimliches Hobby der Spanier.

Als bestes Beispiel gilt immer noch der Supermarkt. Kurz zum Verständnis: In Deutschland haben nach Feierabend mehrere Kasse geöffnet, klar ist ja auch was los im Laden. Man stellt sich also hinten an und wartet. Die Pro-Shopper haben es längst raus, welches Läuten das Öffnen einer neuen Kasse bedeutet und stürmen beim Signal auf die arme Kassiererin, der noch das halbe Pausenbrot aus dem Mund hängt. Oft sieht man dann ein befriedigtes Grinsen auf den Gesichtern der Einkaufs-Athleten. Wieder mal früher die Wurst eingetütet. Wenigstens ein Erfolgserlebnis heute für den kleinen Mann.

Versucht das mal in Spanien. Wenn man schon mal das Glück hat, in den Genuss einer Extra-Kasse zu kommen, dann heißt das noch lange nicht, dass die Letzten die Ersten sein werden. Da werden euch los seniores schon den Marsch blasen und wenn ihr richtig Pech habt, dann bekommt ihr einen Gratis-Kurs über die goldenen Shopping-Regeln. Hier wird nicht wie blöd versucht, den ersten Platz zu erwischen, da sind die Spanier eigen. Jeder hat zu warten, bis er an der Reihe ist. Und wenn ihr in der Schlange steht und plötzlich merkt "Oh, da war doch noch was", dann sagt um Himmels Willen B-E-S-C-H-E-I-D! Sonst könnt ihr euch auf eine ziemlich anstrengende Diskussion einstellen, die ihr auf jeden Fall verlieren werdet. Wer nämlich zurückkommt und meint, sich einfach wieder an den gleichen Platz zu stellen: Pustekuche! Ohne Ansage geht da gar nichts.

Und da sagen alle, wir Deutschen wären kleinkariert und hätten zuviele Vorschriften und Regeln.

Wann schlafen die hier?
Von wegen FREIbad

Linda Fischer
Kommentar hinzufügen
Kommentar hinzufügen
In der gleichen Rubrik
Wenn spanische Funken sprühen...! (21.12.2010)
Altspanisches Flair (1ro.07.2010)
Regen: undichtes Madrid (1.03.2010)
Banken als öffentliche Werbefläche (2.02.2010)
Tiendas al Mayor (9.12.2009)
[Eindrücke]
Neueste Artikel
"Lebendiger Treffpunkt im Zentrum Madrids" (21.12.2010)
Wenn spanische Funken sprühen...! (21.12.2010)
La Oreja de van Gogh (21.12.2010)
Héroes del Silencio (1984 – 1996) (14.10.2010)
Der Ball ist rund und ein Spiel dauert 80 bis 100 Minuten - Basketball in Spanien (27.09.2010)
[Startseite]
Sección en español
[Sección en español]

Impressum
Redakteur werden
Editorial
Kommentare
Fotos
Tirso de Molina Indische Restaurants in der Calle Lavapiés
Die Der Plaza Olavide
Videos
Die Straßen von Madrid
Tarife Werbung
Werbung




Startseite | Kleinanzeigen | Kontakt | Teilnahme an der Zeitung | Werbung

Copyright 2007-2017 MadriderZeitung.