Werbung Madrid
22. August 2017
Ihre Zeitung Aktuelles aus Spanien Wissenswertes
Ihre Zeitung > Agenda > Agenda Kultur - Sport - Freizeit
   
 

Donnerstag, 23. April 2009
Podiumsgespräch - Madrid
Podiumsdiskussion des Literatenverbundes P.E.N.


Wann:

Donnerstag, 23. April 2009, 19.30 Uhr



Wo:

Goethe-Institut Madrid | Zurbarán 21 | 28010 Madrid

Metro: Ruben Darío (Linie 5), Colón (Linie 4)



Der internationale P.E.N. (Poets, Essayists, Novelists) ist eine Schriftstellervereinigung, die 1921 in England gegründet wurde. Mittlerweile haben sich weltweit über 140 Zentren in 100 verschiedenen Ländern gebildet, die sich allesamt für die Förderung der Literatur einsetzen, indem sie Journalisten, Schriftsteller und Lyriker vereinen. Ziel ist es, den unterdrückten und verfolgten Schriftstellern eine Stimme zu verleihen und sich für den kulturellen Austausch zwischen den Gesellschaften einzusetzen. Schließlich stellt Lesen und Schreiben eine unvergleichliche Möglichkeit der Kommunikation und der gedanklichen Verständigung dar.

Mit dem Projekt "Writers in Exile" will die Vereinigung auf die Probleme im Exil lebender Autoren aufmerksam machen und das Bewusstsein der Gesellschaften dafür sensibilisieren. Aus seiner geschichtlichen Vergangenheit heraus befasst sich der deutsche PEN ebenfalls mit dem Programm. Auf einem Podiumsgespräch am 23. April werden die Präsidenten des internationalen, spanischen und deutschen PEN die Bedeutung des Literatenverbundes darstellen und über die Rolle der Literatur in den vergangenen Jahren diskutieren.

Der Eintritt ist frei und das Gespräch findet auf Deutsch mit spanischer Übersetzung statt. Weitere Infos unter T.: +34 913913951

Links zum Thema:

P.E.N. Deutschland

P.E.N. International

P.E.N. Spanien



Alle Angaben ohne Gewähr.



Impressum
Redakteur werden
Editorial
Kommentare
Fotos
Karriereaus für Garzón Der abschließende Kundgebungsort:
Spanische Gründlichkeit: Interviews
Videos
Die Straßen von Madrid
Tarife Werbung
Werbung




Startseite | Kleinanzeigen | Kontakt | Teilnahme an der Zeitung | Werbung

Copyright 2007-2017 MadriderZeitung.