Werbung Madrid
24. Juni 2017
Ihre Zeitung Aktuelles aus Spanien Wissenswertes
  Politischer Wechsel im Norden Spaniens
 
 
 
Linda Fischer
Während meines Studiums "Medien und Kommunikation" zog es mich 2007 nach Spanien. Nach dem Bachelor war es dann abermals Zeit meine Koffer zu (...)


Bei den Regionalwahlen in Galicien und im Baskenland am Sonntag, den 01. März 2009, haben sich die politischen Machtverhältnisse stark gewandelt. In Galicien heißt der Gewinner Partido Popular (PP), im Baskenland wird den Nationalisten (PNV) die absolute Mehrheit genommen.

(L. Fischer) -

Die Wahlergebnisse im Baskenland

Einbußen für baskische Nationalisten

Die seit fast drei Jahrzehnten regierende PNV erlangte unter Juan José Ibarretxe bei den gestrigen Regionalwahlen im Baskenland zwar die meisten Regierungssitze, das von ihr geführte Regierungsbündnis verlor aber seine absolute Mehrheit. Zusammen mit den Koalitionspartnern EA, EB und Aralar kamen sie insgesamt nur auf 36 Sitze. Die rechnerische Mehrheit gewannen währenddessen die pro-spanischen Parteien der Sozialisten (PSE) und Konservativen (PP). Im Gegensatz zu den baskischen Nationalisten (PNV), die eine Loslösung der autonomen Region vom restlichen Land stark befürworten, treten sie uneingeschränkt für die Zugehörigkeit des Baskenlandes zu Spanien ein.

L. Fischer Absolute Mehrheit für PP

In Galicien verlor seit erstmals vier Jahren die Koalition von Sozialisten (PSOE) und Linksnationalisten (BNG) ihre Macht an die konservative Volkspartei PP. Diese erlangte mit 39 Sitzen die absolute Mehrheit. Ob das Ergebnis ein Denkzettel für Zapateros PSOE für die schlechte wirtschaftliche Lage Spaniens ist, sei dahingestellt.

Keine Chance für ETA-Sympathisanten

Erstmals seit langer Zeit war die Kandidatur für Mitglieder von Parteien, die Verbindungen zur baskischen Terrororganisation ETA haben, verboten. Auf diese Weise wurde sichergestellt, dass dem zukünftigen Parlament keine Anhänger der verbotenen Terrorgruppe mehr angehören.

20minutos

Das ausführliche Wahlergebnis in El Mundo:

Baskenland

Galicien

Linda Fischer
Kommentar hinzufügen
Kommentar hinzufügen
In der gleichen Rubrik
Der suspendierte Garzón will nach Den Haag (18.05.2010)
Spanien spart drastisch (12.05.2010)
Spanien in der Hand der Spekulanten? (5.05.2010)
Starrichter Baltasar Garzón muss vor Gericht (9.04.2010)
Korruption im Paradies - Tristesse bei der Partido Popular (5.04.2010)
[Politik]
Neueste Artikel
"Lebendiger Treffpunkt im Zentrum Madrids" (21.12.2010)
Wenn spanische Funken sprühen...! (21.12.2010)
La Oreja de van Gogh (21.12.2010)
Héroes del Silencio (1984 – 1996) (14.10.2010)
Der Ball ist rund und ein Spiel dauert 80 bis 100 Minuten - Basketball in Spanien (27.09.2010)
[Startseite]
Sección en español
[Sección en español]

Impressum
Redakteur werden
Editorial
Kommentare
Fotos
Violinenspielerinnen im Parque del Retiro Irische Klänge am Plaza Callao
Musik mit Gläsern in der Calle Arenal Trommler am Monument des Parque del Retiro
Videos
Die Straßen von Madrid
Tarife Werbung
Werbung




Startseite | Kleinanzeigen | Kontakt | Teilnahme an der Zeitung | Werbung

Copyright 2007-2017 MadriderZeitung.