Werbung Madrid
20. September 2017
Ihre Zeitung Aktuelles aus Spanien Wissenswertes
  Als Freiberufler in Spanien
 
 
 
Anna-Maria Schuster
Kurz und schmerzlos: Studentin aus Muenchen mit Hang zur minimalistischen Schreibe! Besser ist weniger, weniger kompliziert!


Im Rahmen der Europäischen Niederlassungsfreiheit kann jeder Arbeitnehmer, wie auch jeder Selbständige in Spanien einen Arbeitsplatz suchen oder eine Firma gründen. Alternativ gibt es die Möglichkeit als Freiberufler zu arbeiten. Wie das funktioniert, erfahren Sie hier.

Der Freiberufler zählt in Spanien zu einer weit verbreiteten Berufsform. Ein Vorteil gegenüber der freiberuflichen Arbeit in Deutschland ist, dass die Selbständigen trotzdem sozialversichert sind und im Alter Anspruch auf eine gesetzliche Rente haben. Im Regelfall wird bei Krankheit ab dem vierten Tag ein Krankengeld gezahlt. Allerdings bleibt der Freiberufler, wie in Deutschland auch, von der Arbeitslosenversicherung ausgeschlossen. Die Absicherung durch das Sozialsystem sieht eine Mindesteinzahlung von 225 Euro monatlich vor.

Anmeldung

Jede Person, die in Spanien ein finanzielles, berufliches oder soziales Interesse verfolgt, benötigt eine persönliche Nummer, die so genannte Identifikationsnummer für Ausländer, kurz NIE (Número de identificación de extranjero). Für den Erhalt der NIE müssen der zuständigen Ausländerbehörde folgende Dokumente vorgelegt werden:

1.Amtliches Antragsformular

2.Personalausweis oder Reisepass im Original und als Fotokopie

3.Amtlicher Nachweis für die Gründe des Aufenthalts in Spanien

Darüber hinaus müssen bei einigen Berufen die Anforderungen der entsprechenden Berufskammern erfüllt werden. Das heißt, dass Titel vom spanischen Kulturministerium anerkannt werden müssen. Das ist beispielsweise für Ärzte, Zahnärzte, Architekten, Immobilienmakler und verschiedene handwerkliche Berufe wie Friseuere, Elektriker, Installateure und Kosmetiker erforderlich. Wer zum ersten Mal in Spanien arbeitet, bekommt außerdem eine eigene Sozialversicherungsnummer, die entweder eigenständig oder vom Arbeitgeber bei der Stadtverwaltung beantragt werden kann. Folgende Unterlagen werden für die Sozialversicherung benötigt:

1.Antrag auf Sozialversicherungsnummer

2.Mietvertrag oder Nebenkostenrechnung

3.Personalausweis

Nach Vorlage dieser Unterlagen erhält man die Sozialversicherungskarte, mit der es möglich ist im zuständigen Gesundheitszentrum (Centro de Salud) eine Liste von Ärzten zu bekommen.

Weitere Vorteile

Junge Freiberufler bis 30 Jahre werden darüber hinaus bei der Steuererklärung am Jahresende begünstigt. Ebenso erlässt Vater Staat einige Vergünstigungen bei Freischaffenden, die weniger als zwei Jahre gemeldet sind. Die noch bis ins Jahr 2002 geltende Gewerbesteuer für Freiberufler wurde abgeschafft. Damit entfällt gleichzeitig die Gewerbeanmeldung.

Pflichten

Jeder Selbstständige, der für die Ausübung seines Berufes Räume mit Publikumsverkehr unterhält, muss bei der Gemeinde bzw. der Stadt eine Eröffnungsgenehmigung (Licencia de Apertura) beantragen. Das ist zum Beispiel bei Praxen nötig. Dazu müssen die Räume von einem Ingenieur auf Einhaltung von Sicherheitsvorschriften überprüft werden. Freiberufler müssen bei der Erstellung von Rechnungen die Mehrwertsteuer abführen. In Spanien beträgt diese momentan 16 Prozent. Auch sollte die Einkommensteuer einkalkuliert werden, um unter dem Strich böse Überraschungen zu vermeiden. Jeder Freiberufler unterliegt der Pflicht, die Mehrwertsteuereinnahmen je Quartal, abzüglich der Vorsteuer an den Staat abzuführen. Die Einkommensteuer wir pauschal, ebenfalls je Quartal vorausbezahlt. Ihre Höhe richtet sich nach der für das Steuerjahr voraussichtlich geschuldeten Steuer. Der Steuersatz steigt progressiv mit dem Einkommen.

https://www.bfai.de/fdb-SE,MKT20060... http://www.ipyme.org/ipyme/es-es/em... http://www.slc-europe.com/xist4c/we... http://www.spanieninfo.biz/de/wirts...

Anna-Maria Schuster
Kommentar hinzufügen
Kommentar hinzufügen
In der gleichen Rubrik
Als Freiberufler in Spanien (1.11.2008)
Bewerben auf Spanisch (17.06.2008)
Arbeiten in Madrid (29.07.2007)
Fundación Goethe (25.05.2007)
Webadressen zur Arbeitssuche (12.05.2007)
[Arbeit]
Neueste Artikel
"Lebendiger Treffpunkt im Zentrum Madrids" (21.12.2010)
Wenn spanische Funken sprühen...! (21.12.2010)
La Oreja de van Gogh (21.12.2010)
Héroes del Silencio (1984 – 1996) (14.10.2010)
Der Ball ist rund und ein Spiel dauert 80 bis 100 Minuten - Basketball in Spanien (27.09.2010)
[Startseite]
Sección en español
[Sección en español]

Impressum
Redakteur werden
Editorial
Kommentare
Fotos
Eine junge Frau spielt zu einem Jungen in der Calle Maestro Victoria Trommler am Monument des Parque del Retiro
Trompetenspieler im Parque del Retiro Irische Klänge am Plaza Callao
Videos
Die Straßen von Madrid
Tarife Werbung
Werbung




Startseite | Kleinanzeigen | Kontakt | Teilnahme an der Zeitung | Werbung

Copyright 2007-2017 MadriderZeitung.