Werbung Madrid
24. November 2017
Ihre Zeitung Aktuelles aus Spanien Wissenswertes
  Reiseziel Spanien: Unbeliebter bei Deutschen
 
 
 
Anna-Maria Schuster
Kurz und schmerzlos: Studentin aus Muenchen mit Hang zur minimalistischen Schreibe! Besser ist weniger, weniger kompliziert!


Nach einer Studie des Marktforschungsinstituts GfK fahren immer weniger Familien in den Urlaub. Zu den neuen Reisefreudigen zählen hingegen zunehmend Singles und ältere Menschen. Besonders Deutschland wird als Reiseziel immer attraktiver. Spanien fällt hingegen auf der Beliebtheitsskala nach unten.

(Quelle: Schuster) -

Touristen vor dem Palacio Real in Madrid

Immer noch mehr als 38 Prozent der Deutschen haben im ersten Halbjahr 2008 eine Reise unternommen. Das entspricht einem Wachstum von 0,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Das haben sich die deutschen Urlauber mehr als 22 Milliarden Euro kosten lassen.

Top- Urlauber: Singles und ältere Menschen

Zu den Reisefreudigsten zählten im vergangenen Halbjahr Singles und ältere Menschen. Der Marktanteil der Single-Reiseangebote ist um fast acht Prozent gestiegen. Die 50- bis 64-jährigen machen traditionell einen Anteil von 22 Prozent aus, legten im letzten Halbjahr allerdings nochmals um fast fünf Prozent zu. Am rückläufigsten war allerdings das Geschäft mit Familienreisen. Besonders Eltern mit mindestens zwei Kindern haben im Untersuchungszeitraum auf Reisen verzichtet. Vor allem die Inflation und die gestiegenen Energiepreise halten vom Reisen ab. Die durchschnittlichen Ausgaben erhöhten sich von 499 Euro auf 507 Euro pro Kurzurlaub.

Türkei und Ägypten statt Spanien

Von der deutschen Reiselust haben besonders die Skiregionen in der Schweiz, Österreich und Frankreich profitiert, zumal Kurztrips, zwischen einem und vier Tagen, immer beliebter werden. Das brachte den Ländern Österreich und Frankreich ein Plus von sieben Prozent an deutschen Wintertouristen. Zu den Top-Adressen am Mittelmeer zählen die Türkei und Ägypten. Das geht vor allem auf Kosten von Ländern wie Spanien, Portugal, Marokko und Tunesien.

Inlandsreisen werden attraktiver

Erstmals seit langem hat sich die Nachfrage nach Inlandsreisen der Deutschen positiv entwickelt. Ein Plus von 200.000 Reisen konnte verzeichnet werden. Zu den Gewinnern im Inland zählen die Bundesländer Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Niedersachsen. Allerdings wurde weniger Geld für Mietwägen und zusätzliche Ausflüge vor Ort ausgegeben. Nur auf Wellness- und Sportangebote wollten die Deutschen weiterhin nicht verzichten.

http://www.stern.de/reise/deutschla... http://www.gfk.com/group/press_info...

Anna-Maria Schuster
Kommentar hinzufügen
Kommentar hinzufügen
In der gleichen Rubrik
Kultur- und Konsumstadt Madrid (3.09.2010)
Der Comedor del Ave Maria - Armenspeisung im Herzen Madrids (6.04.2010)
Los Bares – spanische Kneipen? (17.11.2009)
Kulleraugen und verliebt-Hitler als Comicfigur (19.05.2009)
Reiseziel Spanien: Unbeliebter bei Deutschen (18.11.2008)
[Horizonte]
Neueste Artikel
"Lebendiger Treffpunkt im Zentrum Madrids" (21.12.2010)
Wenn spanische Funken sprühen...! (21.12.2010)
La Oreja de van Gogh (21.12.2010)
Héroes del Silencio (1984 – 1996) (14.10.2010)
Der Ball ist rund und ein Spiel dauert 80 bis 100 Minuten - Basketball in Spanien (27.09.2010)
[Startseite]
Sección en español
[Sección en español]

Impressum
Redakteur werden
Editorial
Kommentare
Fotos
Trommler am Monument des Parque del Retiro Musik mit Gläsern in der Calle Arenal
Irische Klänge am Plaza Callao Trompetenspieler im Parque del Retiro
Videos
Die Straßen von Madrid
Tarife Werbung
Werbung




Startseite | Kleinanzeigen | Kontakt | Teilnahme an der Zeitung | Werbung

Copyright 2007-2017 MadriderZeitung.