Werbung Madrid
20. Oktober 2017
Ihre Zeitung Aktuelles aus Spanien Wissenswertes
  32. America´s Cup in Valencia 2007
 
 
 
Erik N.
Nach dem Abitur und dem obligatorischen Zivildienst wurde überstürzt ein Jurastudium begonnen. Die Einsicht: Juristerei wird nicht zur (...)


Desafio Espanol überrascht mit guter Leistung. Debütant Team Germany schneidet enttäuschend ab.

(BMW ORACLE racing / Gilles Martin-Raget) -

Luna Rossa Challenge (vorne) im Rennen mit dem BMW ORACLE Racing Team.

Der America´s Cup blickt auf eine lange Tradition zurück. Die erste Regatta unter dem Namen "100 Guinea Cup" gilt als Geburtsstunde des legendären Segelrennens. Die Yacht "America" des New York Yacht Club (NYYC) gewann 1851 das Rennen und wurde somit zur Namensgeberin des unregelmäßig stattfindenden Wettkampfes. Mit einer unglaublichen Siegesserie, die 132 Jahre anhielt, blieb der NYYC bis 1983 Besitzer des Pokals. In der über 150 jährigen Geschichte des Segelrennens fanden zahllose Regeländerungen und -festsetzungen statt, bis das aktuelle Regelwerk angenommen wurde. Da der America´s Cup eigentlich nur den Wettkampf zwischen dem Pokalträger und dem Herausforderer bezeichnet, wird im Vorfeld der Louis Vuitton Cup (LVC) veranstaltet. In diesem wird der Herausforderer ermittelt. Es treten jeweils zwei Segelboote in einem Matchrace gegeneinander an. In einem Jeder-gegen-Jeden Turnier sammeln die Teilnehmer Punkte. Die vier besten Teams messen sich im Halbfinale und im Finale in einem "best of nine"- Modus. Mit dem Gewinn des LVCs qualifiziert sich die erfolgreiche Mannschaft für den America´s Cup, der ebenfalls mit fünf Siegen gewonnen wird. Die Mannschaften bestehen aus 17 aktiven Seglern und einerm passiven Gast, der nicht eingreifen darf.

Frust und Freude

Die deutsche Mannschaft "Team Germany" um Skipper Jesper Bank enttäuschte im diesjährigen Cup. Punktlos und mit nur zwei Siegen aus zwanzig Rennen wurden die gesetzten Ziele klar verfehlt. Lediglich das chinesische Boot schnitt schlechter ab als der Cupdebütant aus Deutschland. Das Personalkarussell beginnt sich nach der enttäuschenden Leistung wieder schneller zu drehen. Bereits in den Jahren vor dem diesjährigen Cup fielen diverse Mitglieder der Crew dem autoritären Führungsstil Banks zum Opfer. Kurz nach dem Ausscheiden gab auch der dänische Skipper seinen Rücktritt bekannt. Der Wunschkandidat der Verantwortlichen des "United Internet Team Germany" für die Nachfolge des glücklosen Jesper Bank ist der dreimalige Olympiasieger Jochen Schümann. Durch dessen Engagement bei dem derzeitigen Titelverteidiger, dem schweizer Team "Alinghi", ist seine Zusage jedoch fraglich. Nach eigener Aussage fühle sich Schürmann bei Alinghi sehr wohl. Nichtsdestotrotz hat das Team Germany kürzlich den Bau einer neuen Yacht in Auftrag gegeben.

"Desafio Español 2007", das spanische Team, erreichte dagegen im diesjährigen Qualifikations Cup das Halbfinale und musste sich mit dem neuseeländischen Cupfavoriten "Emirates Team New Zealand" messen. Die unter spanischer Flagge segelnde Yacht ist mit dem Steuermann Karol Jablonski unterwegs, der bereits 1993 mit dem deutschen Team den Admiral´s Cup gewinnen konnte. Der in Polen geborene Jablonski lebte 20 Jahre seines Lebens in Steinhude bei Hannover und baute von dort aus seine internationale Profikarriere aus. Der Spezialist in der Disziplin Matchrace hat sich aufgrund seiner aggressiven Segelart den Spitznamen "weisser Hai" erarbeitet. Dies reichte allerdings nicht aus, um gegen die neuseeländische Yacht zu bestehen. Der Einzug ins Halbfinale war trotzallem ein beachtlicher Erfolg und attestiert Desafio eine sehr gute Leistung.

Italien vs. Neuseeland

Der Sieg des italienische Team "Luna Rossa Challenge" gegen den Cupfavoriten BMW Oracle Racing aus den USA kam so unerwartet wie deutlich. Mit nur einer Niederlage qualifizierten sich die italienischen Segler für das Finale des Herausforderer Wettbewerbs. Dort gelang es ihnen jedoch nicht, die überragende Mannschaft des "Emirates Team New Zealand" zu beeindrucken. Trotz engagierter sportlicher Leistung konnten die Segler aus Europa der neuseeländischen Yacht des "Royal New Zealand Yacht Squadron" keine Parole bieten. Die "Kiwis" gewannen mit einer klaren Serie von 5:0 und sind damit der rechtmäßige Herausforderer des schweizer Titelträgers "Alinghi" in der diesjährigen Ausgabe des America´s Cups.

Mehr zum America´s Cup
Desafio Espanol Homepage

Americas Cup: http://www.americascup.com/es/
Erik N.
Kommentar hinzufügen
Kommentar hinzufügen
In der gleichen Rubrik
Spanierin besteigt als zweite Frau alle Achttausender (18.05.2010)
Barça gewinnt die spanische Meisterschaft (17.05.2010)
Los Rojiblancos gewinnen die Europa League (13.05.2010)
’Ley Beckham’ steht vor Abschaffung (5.11.2009)
Basketball: Spanien erstmals Europameister (22.09.2009)
[Sport]
Neueste Artikel
"Lebendiger Treffpunkt im Zentrum Madrids" (21.12.2010)
Wenn spanische Funken sprühen...! (21.12.2010)
La Oreja de van Gogh (21.12.2010)
Héroes del Silencio (1984 – 1996) (14.10.2010)
Der Ball ist rund und ein Spiel dauert 80 bis 100 Minuten - Basketball in Spanien (27.09.2010)
[Startseite]
Sección en español
[Sección en español]

Impressum
Redakteur werden
Editorial
Kommentare
Fotos
Der Plaza Olavide Erholung im Retiro
Die Plaza 2 de Mayo
Videos
Die Straßen von Madrid
Tarife Werbung
Werbung




Startseite | Kleinanzeigen | Kontakt | Teilnahme an der Zeitung | Werbung

Copyright 2007-2017 MadriderZeitung.